Demenzbetreuung - Seniorenwohnanlage Gnarrenburg, Wilhelm-Busch-Weg 2, 27442 Gnarrenburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 Seniorenwohnanlage Gnarrenburg , Demenz
In der Betreuung von Bewohnern mit Demenz ist unser Ziel:

Realistische Ziele zu erlangen!

Es ist unrealistisch, dass sich der geistige Zustand eines an Demenz Erkrankten wieder wesentlich erholt, dass sich verloren gegangene Fähigkeiten wieder einstellen, Vergessenes wieder auftaucht.

Realistisches Ziel ist die längstmögliche Erhaltung der Ressourcen, d. h. Fähigkeiten und Fertigkeiten durch Anregung und Übung zu trainieren, Denkprozesse anzuregen. Es ist unrealistisch zu glauben ein schwer Demenzerkrankter könne sich in der geistigen und sprachlichen Ebene eines gesunden Erwachsenen unterhalten.


Wir Pflegende haben durch die Umgangsmethode von Naomi Feil, der Validation, gelernt, dass wir die rückläufigen Entwicklungsstufen eines an Demenz Erkrankten so weit hinunter gehen müssen, bis wir dessen Ebene erreicht haben. Durch großes Einfühlungsvermögen, die ganzheitliche Betrachtung und Kenntnis der Biografie wird ein Kontakt bzw. eine verbale oder nonverbale Kommunikation ermöglicht, die uns hilft Verhalten und Vorgehen zu verstehen.

Die Betreuung der Bewohner der Demenzstufe 3 findet in unserer Pflege-Oase, dem "Lichtblick" statt. Bis zu 16 Bewohner werden in einem 160 m² großen Teilbereich des Erdgeschosses tagsüber 12 Stunden personalintensiv durch Pflege- und Betreuungskräfte betreut. Der "Lichtblick" setzt sich aus einem Aufenthaltsraum mit Küchenzeile, einem Ruheraum, einer "Guten Stube", WC`s und Dusche zusammen. Vom Aufenthaltraum gelangt man ohne Barriere zum ca. 60 m² großen "beschützten" Teil des Gartens. Im Ruheraum befindet sich die Snoezel-Ecke. Dort wird über Sinnesanregung mit Musik, Düften und Beleuchtung versucht, die sensitive Wahrnehmung des Demenzkranken zu verbessern und dient zugleich der Entspannung.

 
Copyright 2016. All rights reserved. Heinz Ukena
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü